Fehlsichtigkeiten

Das Auge und
die Fehlsichtigkeiten

Bei einem normal „gebauten“ Auge werden Lichtstrahlen (beim Blick in die Ferne) auf der Netzhaut zu einem scharfen Bild vereinigt. Durch Längenveränderungen beim Wachstum des Augapfels, durch altersbedingte Linsenverhärtung, selten durch Veränderungen der Hornhaut, können sich einfallende Lichtstrahlen nicht mehr auf der Netzhaut treffen.

Unscharfes Sehen ist die Folge.

Myopie – die Kurzsichtigkeit

kurzsichtigkeit-augenarzt-muenchen

Abb.: Die Kurzsichtigkeit

Beschreibung
Weil beim kurzsichtig veranlagten Auge der Augapfel zu lang ist, treffen sich die von Hornhaut und Linse korrekt gebündelten Lichtstrahlen bereits vor der Netzhaut.

Folge
Scharfes Sehen ist nur auf kurze Distanz möglich. Weiter entfernt liegende Dinge werden unscharf wahrgenommen.

Korrektur der Kurzsichtigkeit
Nach einer ausführlichen Voruntersuchung wird die Hornhaut mit dem Excimer-Laser im exakt berechneten Bereich zentral abgeflacht. Krümmung und somit die Brechkraft der Hornhaut werden dadurch verringert, die Länge des Augapfels wird indirekt verkürzt. In der Folge können sich Lichtstrahlen wieder korrekt auf der Netzhaut treffen, das Sehen in weiter Entfernung ist wiederhergestellt.

Hyperopie – die Weitsichtigkeit

weitsichtigkeit-augenarzt-muenchen

Abb.: Die Weitsichtigkeit

Beschreibung
Der Augapfel ist beim weitsichtigen Menschen zu kurz. Die von Hornhaut und Linse korrekt gebündelten Lichtstrahlen treffen deshalb zu früh auf die vorgelagerte Netzhaut, noch bevor der Bündelungs- und Brechungsvorgang abgeschlossen ist.

Folge
Scharfes Sehen ist nur auf weite Distanz möglich. In der Nähe befindliche Dinge werden nur unscharf wahrgenommen.

Korrektur der Weitsichtigkeit
Nach einer ausführlichen Voruntersuchung wird die Wölbung der Hornhaut mit dem Excimer-Laser auf exakt berechnete Weise zentral verstärkt. Die Wölbung und somit die Brechkraft der Hornhaut werden dadurch verstärkt, der Augapfel wird indirekt verlängert. In der Folge können sich Lichtstrahlen wieder korrekt auf der Netzhaut treffen; das Sehen in der Nähe ist wieder möglich.

Astigmatismus – die Hornhautverkrümmung

hornhautverkruemmung-augenarzt-muenchen

Abb.:Die Hornhautverkrümmung

Beschreibung
Im Gegensatz zur Kurz- und Weitsichtigkeit ist bei der Hornhautverkrümmung – oder auch Stabsichtigkeit genannt – nicht die Länge des Augapfels entscheidend, auch wenn diese Sehstörung meist in Verbindung mit Kurz- oder Weitsichtigkeit auftritt.

Bei der Stabsichtigkeit ist vielmehr eine unregelmäßige Form oder Beschaffenheit der Hornhaut selbst das Problem – daher auch die Bezeichnung “Hornhautverkrümmung” oder Astigmatismus.

Durch diese unregelmäßige Topographie können Lichtstrahlen nicht korrekt gebündelt und gebrochen werden und treffen somit nicht als Punkt auf der Netzhaut auf.

Folge
Ein verzerrtes Sehen entsteht – aus einem Punkt wird quasi ein Stab. Daher auch der Name “Stabsichtigkeit”.

Korrektur der Hornhautverkrümmung
Die Hornhautverkrümmung wird mit der bestehenden Kurz- oder Weitsichtigkeit mitbehandelt.

Presbyopie – die Altersweitsichtigkeit

Beschreibung
Die Altersweitsichtigkeit ist – anders als bei den vorher genannten Fehlsichtigkeiten – keine Störung der Augapfellänge oder der Beschaffenheit der Hornhautoberfläche, sondern der Beweglichkeit der Augenlinse. Die Augenlinse verliert mit zunehmendem Alter die Fähigkeit, sich auf unterschiedliche Entfernungen einzustellen (Akkommodation). Diese Abnahme der Akkommodationsfähigkeit beginnt meist zwischen dem 45. und dem 55. Lebensjahr. Die von der Hornhaut und der Linse (zu schwach) gebündelten Strahlen treffen zu früh auf die Netzhaut. Der Bündelungs- und Brechungsvorgang ist noch nicht abgeschlossen. Das scharfe Sehen in der Nähe lässt nach.

Folge
Durch den Elastizitätsverlust der Linse benötigt man zwischen dem 45- 55 Lebensjahr eine Lesebrille.

Korrektur der Altersweitsichtigkeit
Bei einer Kombination der bereits genannten Fehlsichtigkeiten mit einer beginnenden Altersweitsichtigkeit kann diese durch eine Augenlaser-Behandlung teilweise mit der Monovision oder der PresbyMax® Behandlung kompensiert werden. Die Altersweitsichtigkeit kann ebenfalls durch eine Linsenimplantantion behandelt werden.

Mögliche Behandlungsmethoden

Gut zu wissen

Es gibt verschieden Fehlsichtigkeiten, unter anderem die Kurzsichtigkeit, die Weitsichtigkeit, die Stabsichtigkeit und die Altersweitsichtigkeit.

Die genannten Fehlsichtigkeiten können mittels Laser, sofern man dafür geeignet ist, entfernt bzw. behandelt werden.

Ob man dafür geeignet ist, entscheidet Ihr Augenarzt anhand einer sehr gründlichen Untersuchung.

Vereinbaren Sie gerne einen Termin zur Lasersprechstunde!