Behandlung Netzhauterkrankung

Netzhauterkrankungen wie die diabetische Retinopathie, der Grüne Star oder Vorstufen einer Netzhautablösung (Netzhautlöcher, dünne Stellen) werden mit dem sogenannten Argon Laser behandelt.

Während der Behandlung sitzt der Patient an einer Spaltlampe. Die Augen werden örtlich betäubt. Der Laser bzw. die Strahlen gelangt durch ein Kontaktglas, das zusätzlich aufgesetzt wird auf die zu behandelnde Stelle. Der Patient nimmt den Laser wie kurze Blitze wahr. Die Behandlung dauert wenige Minuten und ist schmerzfrei.

Eine Netzhautablösung ist ein absoluter Notfall. Wenn Sie Blitze, wandernde schwarze Punkte sehen oder sogar Gesichtsfeldausfälle haben, so gehen Sie bitte in die Augenklinik.